Giftig

Man kann ja manchmal wirklich Pech haben. So wie wir mit unseren neuen Stühlen für den Esstisch. Schatzi und ich hatten bei einem Bummel durch ein Möbelhaus ganz in der Nähe genau die Stühle entdeckt, die wir schon lange gesucht hatten: Schwingstühle aus braunem Kunstleder mit mattsilberfarbenem Gestell (exakt passend zur Küche). Nach gründlichem Ausprobieren und längeren Überlegen plus Recherchen im Internet wegen Lieferung und Preisangebot hat Schatzi die Stühle dann kurzerhand bestellt. Sie waren günstig und eben genau passend. Zwei Wochen später wurden zwei Kartons geliefert, die ich zunächst im Hausflur verstaut habe, weil das Aufbauen von Stühlen doch eher in Schatzi´s Aufgabengebiet fällt, dieser aber arbeitsmäßig verhindert war. Schon da fiel mir auf, dass die Kartons einen ziemlich beißenden Geruch an sich hatten. Ich schob es auf die Verpackung und war guter Hoffnung, dass die Stühle – wenn ausgepackt und aufgestellt – schon auslüften würden. Pustekuchen!! Alsbald alle Stühle in der Küche standen machte sich ein wirklich fieser, giftiger, beißender Geruch breit, der meine Augen brennen und meine Bronchien rebellieren ließ. Länger in der Küche aufhalten war nur mit Flachatmung möglich, was auf Dauer auch nicht wirklich förderlich ist. Wir haben gelüftet, gelüftet und gelüftet… und versucht, Geduld aufzubringen. Vergeblich. Ich habe den Geruch sogar ein Stockwerk höher im Schlafzimmer noch wahrgenommen (okay, ich bin hochnsensibel… aber was für mich nicht gesund ist, das ist es auch für die nicht, die es nicht so stark wahrnehmen). Nach 5 Tagen haben wir aufgegeben – bevor bleibende Schäden entstehen konnten (was ich hoffe!).  Heute sind die Stühle wieder abgeholt worden und ich kann endlich wieder frei durchatmen. Zum Glück hatten wir unsere alten Stühle noch nicht entsorgt…

Es handelt sich übrigens um „Swingstuhl Luna“, falls es jemanden interessiert. Ich möchte hier keinen Direktlink angeben, da es diesen Stuhl bei diversen Anbietern zu kaufen gibt.

Ich frage mich, wie es möglich ist, dass einem hier derart giftiges Zeug verkauft wird. Ich bin überzeugt davon, dass die Ausdünstung nicht nur extrem störend und unangenehm sondern auch extrem ungesund ist und kann nur hoffen, dass alle Kunden diese Stühle wieder zurückgeben.

Auch Bügeleisen brauchen mal Urlaub!!

Zumindst meins – wie es scheint. Da hab ich doch gestern bei strahlendem Sonnenschein auf meiner Terrasse gebügelt und beim vor-vorletzten Teil hat mein Bügeleisen einfach mal eben schlapp gemacht. Licht ging aus und das war´s dann. Nicht dass mir das jetzt gänzlich unbekannt vorkommt… nach bewährter Methode habe ich einfach mal den Stecker gezogen und eine Weile gewartet. Hitze von innen und außen kann ja manchmal ein bisschen viel sein. Aber auch nach längerem Warten und wiederholtem Stecker rein-raus tat sich nichts. Stunden später – also spät am Abend – habe ich es erneut versucht. Wieder nichts. Gut… Bügeleisen ist tot, es musste ein neues her. Also eben mal eins bestellt, da wo man es am schnellsten bekommt. Heute kam die Bestätigung per email, dass es auf dem Weg ist und wohl morgen schon eintrifft. Das „alte“ stand noch auf dem Küchentisch und wartete darauf, nach Ende des Regens in die Mülltonne zu wandern, da dachte ich mir… ich probier´s einfach nochmal. Man weiß ja nie. Und… den Rest kann man sich nun denken. Nach einem Tag Auszeit möchte es jetzt wieder mit mir arbeiten. Also will ich mal gleich die restlichen 3 Teile bügeln, bevor es sich die Sache noch einmal überlegt… Die Urlaubsvertretung werde ich für (Aus-)Fälle dieser Art ins Regal stellen. Und auch für den Fall, dass der Ruhestand mal ganz unverhofft plötzlich eintreten sollte…

Super Sache!!

Ich bin sicher, ihr habt noch nie davon gehört, dass man sich beim Naseputzen einen Nerv im Rücken einklemmen kann. Ich würde mich auch grade gerne darüber totlachen wenn es nicht so gemein weh tun würde…

Steige ich doch heute morgen gemütlich in den Bus und wie das immer so ist mit Temperaturunterschieden –> die Nase läuft. Ich also Taschentuch in die Hand und schnaube wie gewohnt und …ZACK! Zuerst hab ich keine Luft mehr bekommen, dachte, das gibt sich gleich wieder. Dann war jede falsche Bewegung buchstäblich atemberaubend. Ich hatte Mühe nicht jedesmal laut aufzujaulen wenn der Bus in eine Kurve gefahren ist. Als ich endlich angekommen war und sehr vorsichtig in Richtung Elbe marschiert bin (musste da etwas für meine letzte Woche gestürzte und jetzt in der Klinik befindliche Mittwochsomi besorgen) habe ich die Schmerzen noch nichtmal mit dem Naseputzen in Verbindung gebracht. Beim Gehen waren sie noch viel schlimmer und ich dachte eher, dass es etwas mit dem Herzen zu tun hat, weil Atmen kaum möglich war und die Höhe des Punktes im Rücken auch in etwa hin kommt. Ein wenig verzweifelt überlegte ich schon zu welchem Arzt ich mal eben schnell reingehen könnte, um eben dieses auszuschließen, bewegte mich aber tapfer weiter. Als ich mir dann erneut die Nase putzen musste war mir klar was der Auslöser gewesen war. Das ging nämlich gar nicht.

Was gibt es eigentlich für selten blöde Zusammenhänge?! Und wie bitte soll ich morgen damit arbeiten??? Mannooooo…. autschn!!! :traurig:

Mal ehrlich…

…wer hat es bisher geschafft, sich an all den Weihnachtssachen im Supermarkt erfolgreich vorbeizumogeln? Ich sehe soooo viele Kunden, die schon seit Wochen diversen Krams von Dominosteinen bis hin zu Adventskalendern (!?) auf die Transportbänder an den Kassen legen und wundere mich sehr… bin ich die einzige, die immer noch NORMALE Kekse, NORMALE Schoki und NORMALE Puddings kauft??? Vorfreude hin oder her, ich LIEBE Weihnachten, aber ganz sicher noch nicht jetzt. Sonst gehöre ich am Ende noch zu denen, die sagen, sie seien froh, dass die Feiertage ENDLICH vorbei wären.

Touchscreens

Als stolzer Besitzer eines neuen Touchscreen-Handys (Samsung GT 5620) musste ich mich ja zunächst ein wenig umgewöhnen. Touchscreen im Gegensatz zu Tasten ist schon was anderes. Aber ich mag es sehr, das Display ist riesig und die 3 individuell zu gestaltenden Oberflächen mit allen möglichen Widgets haben schon echt was… Allerdings!! Wenn der Touchscreen nicht in etwa Zimmertemperatur hat… dann reagiert er seltsam bis gar nicht. Da ich – in Ermangelung einer Innentasche meiner Jacke – das Handy meist im Vorfach meines Rucksacks stecken habe (jaaaa, gut verpackt in einer netten kleinen Handytasche…), ergibt sich bei dieser Jahreszeit das klitzekleine Problem, dass ich das Handy erstmal aufwärmen muss bevor ich es benutzen kann. Ich finde das ziemlich lästig, ehrlich gesagt. Mir fällt mal eben schnell was ein, ich möchte jemanden anrufen oder fix eine SMS schreiben während ich an der Bushaltestelle stehe oder wenn ich grade in den Bus eingestiegen bin… aber Fehlanzeige! Letztens habe ich es morgens vom Ladekabel abgestöpselt, in den Rucksack geworfen, und bin losgeflitzt weil ich es eilig hatte. Als ich es –  an der Haltestelle angekommen – anschalten und mich anmelden wollte, habe ich fast einen Notruf abgesetzt. Ich konnte weder die PIN  noch ein „NEIN“ bei „Notruf absetzen“ eingeben. Dazu musste ich es erst eine ganze Weile – halb angemeldet – in die Hosentasche stecken und warten…

Ist das eigentlich normal oder nur bei meinem Handy so? Vielleicht liegt´s auch an meinen ständig extrem trockenen Händen. Aber grundsätzlich geht´s ja, wenn ich drin bin. Nur bin ich das eben nicht immer… :nachdenk:

Wieso…

…schaffe ich es eigentlich nicht, ein Stück Schokolade zu essen? Es geht einfach nicht. So sehr ich es auch versuche! Gerade eben habe ich es wieder probiert. Ganz vorsichtig ein Stück abgebrochen, in den Mund gesteckt und abgewartet, was passiert… als ich das nächstemal hingesehen habe, war die ganze Tafel alle. :auweia: