Fussball und so

 

Nachdem ich jetzt an zwei aufeinanderfolgenden Wochenenden im Stadion war und unsere Jungs jedesmal nur 1:1 gespielt haben, werde ich die Imtech-Arena mal für eine Weile meiden… irgendwie scheint meine Anwesenheit dort nicht den gewünschten positiven Einfluss zu haben…

Sprachlos?

Nein, sprachlos bin ich nicht wirklich… ich krieg´ nur im Moment keinen Blog-Artikel zusammen. Nicht dass ich nichts im Kopf hätte, im Gegenteil – mir schwirren 1000 Gedanken darin herum, aber nichts was irgendwen wirklich interessieren würde noch was von immenser Wichtigkeit wäre. Deshalb herrscht hier wohl im Moment ein wenig Ruhe (meist ist das ja dann die Ruhe vor dem Sturm… haha!!).

Heute habe ich so weltbewegende Dinge erledigt wie Powershopping bei H&M. Manchmal finde ich da gar nix und dann wieder ist irgendwie alles da was ich gar nicht gesucht habe, mir aber super passt… Heute war so ein Tag. Also habe ich zugeschlagen. Nun kann ich endlich mal ein paar alte T-Shirts aus der Vor-Vor-Vorsaison ausrangieren. Ein paar bequeme und gar nicht so fürchterlich unhübsche Schuhe habe ich mir auch gekauft. Bei Schuhgröße 42,5 immer echt Glückssache, wenn man nicht grade Herrenschuhe tragen möchte. Normalerweise trage ich Skechers in verschiedenen Farben, die gibt´s dann in der Herrenabteilung auch in meiner Größe…

Schatzi kam dann auch dazu (zum Glück war ich da grade FAST fertig mich Shoppen) und wir haben uns zum Abschluss noch ein Käffchen gegönnt.

Zu Hause angekommen habe ich meine Schätze ausgebreitet und begutachtet (jetzt gleich erfolgt das Aussortieren des uralten Bestandes) und die Prima Donna entkalkt (jaaaaaaaaaaa sie wollte, trotz gefiltertem Wasser…), was eine Wissenschaft für sich ist. Eigentlich macht sie das ja komplett alleine, man muss nur assistieren, sprich diverse Knöpfe in der richtigen Reihenfolge drücken,  Wasser mit Entkalker einfüllen, warten, Wasser ohne Entkalker nachfüllen, Auffanggefäß (RECHTZEITIG) wechseln, etc. Eine halbe Stunde hat sie gebraucht, nun kann ich wieder meinen Caffe Latte zapfen. Juchheeee!

Ansonsten finde ich, dass es in der letzten Zeit wirklich interessante Wortschöpfungen gibt, die mich echt zum Nachdenken bringen. Eine davon wäre „Ballermannisierung“ von Stadtteilen. Wer muss da jetzt nicht erstmal nachschlagen, was damit gemeint ist??? Ich kann nur raten… – Oder: „gewalterlebnisorientiert“. Ein Begriff, der im Zusammenhang mit  alkoholisierten Jugendlichen angewandt wurde, die sich den hiesigen Walpurgisnacht-Aktionen angeschlossen hatten. Nicht links-autonom sondern gewalterlebnisorientiert. Das Ergebnis war das selbe. Chaos, Feuer, Gewalt und zu wenig Einsatzkräfte.

Diese Fußballsaison ist ja wohl so ätzend gelaufen wie es nur geht. So es denn einen Fußball-Gott gibt, so möge der zum guten Schluss am kommenden Samstag  bitte folgendes wahr werden lassen:

1. Der HSV gewinnt in Bremen (sollte jetzt nicht DAS Problem sein…)
2. Stuttgart verliert in Hoffenheim (da kann man durchaus verlieren… kennen wir ja…)
3. Leverkusen gewinnt ebenfalls und lässt die Fische hinter sich.

Bitte, bitte…!!! Das würde mich echt versöhnen mit dieser Saison und für eine gewisse Zeit komplett glücklich machen!!! :greenhsv:

Am Samstag geht´s für eine Woche in den Schwarzwald. Ich hoffe, die Eisheiligen haben sich bis dahin verzogen. Kindi kommt am Mittwoch nach und leistet mir Gesellschaft. Während dieser Woche wird sich dann zeigen, ob ich Café-World-süchtig bin oder nicht… denn Internet gibt´s da keins. Ist auch gut so. Glaube ich… :kuck:

So, jetzt sind alle wieder auf dem neuesten Stand – mehr oder weniger.

Besondere Tage…

…sind zum Beispiel solche, die man selber – zumindest in meinem Alter (grins) – als gar nicht soooo besonders empfindet: Geburtstage. Man bekommt schöne Sachen, macht sich ein paar schöne Stunden mit seinen Lieben und gut ist. So jedenfalls läuft das bei mir meistens ab. Ich habe also ganz normal gearbeitet, mich anschließend mit dem Kindi in der Stadt getroffen, wo wir nach ein wenig Exzessiv-Shopping in der Bolero-Bar in Ottensen einen superleckeren Cocktail getrunken haben. Auch das Club-Sandwich war der Hammer! Sehr zu empfehlen, falls ihr mal nicht wisst, wohin… Danach sind wir fröhlich nach Hause gepilgert, wo wir auf Schatzi gewartet haben, der Spätschicht hatte und erst gegen 22 Uhr zu Hause war. Und dann gab es für mich Geschenke… Hab mich wie blöd gefreut, aber kuckt selbst, ich hab sie heute bei Sonnenschein alle zusammen geblitzdingst:

:blitzdings:

Geburtstag3

Geschenke mit Blümchen und Kärtchen…

Geburtstag1

Geschenke aus der Nähe betrachtet… da kann man´s schon sehen, das Autogramm von Ruud van Nistelrooy auf meinem Trikot…

 

Trikot1

Hier nochmal in GANZ GROSS…

Da sind meine beiden doch ohne mein Wissen (und vor allem ohne MICH) mit dem Trikot (von dem ich zu dem Zeitpunkt auch noch nichts wusste) zum Training gegangen und haben es für mich unterschreiben lassen. Ich fand die Idee soooo genial!!! :durchdreh: Danke nochmal ihr Süßen!!! :herzchen:

 

BiniTrikot2

Und so werde ich mir nachher das Europa-League Spiel im TV ansehen… :greenhsv:

Nicht mehr auf die Bilder oben gepasst hat das hier:

Torte

…diese tolle Torte hat das Kindi  für mich gemacht…

TorteLatte

…und jetzt wird ein Stück davon probiert… yummy! :tee:

Flasche

In Hamburg war es heute Thema Nr. 1 auf den Titelseiten diverser Tageszeitungen. Wer am Sonntag Fussball geschaut hat, der hat es auch gesehen. Wieder und wieder und nochmal. HSV-Star Paolo Guerrero hat einem Zuschauer (Fan möchte ich an dieser Stelle nicht sagen) seine Trinkflasche an den Kopf geworfen. Natürlich macht man so etwas nicht. Unter keinen Umständen! Und ich möchte es auch nicht entschuldigen oder rechtfertigen. Allerdings… hatte Guerrero grade ein sehr frustrierendes Spiel hinter sich und die Mannschaft wurde mit Pfiffen bedacht dafür, dass sie mal wieder ihr Bundesliga-Heimspiel nicht gewonnen hatte. Und das auch noch gegen den vermeintlich „schwachen“ Gegner Hannover 96. Dieser Zuschauer, der die Flasche an den Kopf bekommen hat, meinte unflätige Bemerkungen in Richtung der in die Kabine schleichenden Spieler brüllen zu müssen. Spieler die ganz sicher nicht stolz waren auf das torlose Ergebnis, eher im Gegenteil. Ausgepfiffen zu werden im eigenen Stadion ist zudem eine Demütigung. Dann noch diese gebrüllten Beleidigungen. Ich weiß nicht wie ich reagiert hätte. Vermutlich hätte ich zurück gebrüllt. Mindestens. Was gibt einem Zuschauer das Recht, einen anderen Menschen zu beleidigen und sich dann zu wundern, wenn dieser Mensch sich das nicht einfach so gefallen lässt? Nun ist es aber ja so, dass eine geworfene Flasche schwerer wiegt als das gebrüllte Wort. Demzufolge muss Guerrero froh sein, wenn er nicht für Monate gesperrt wird und kommentarlos seine 6-stellige Geldstrafe bezahlen. Entschuldigt hat er sich bereits öffentlich und würde dies auch gerne noch persönlich tun. Verletzt wurde niemand. Gekränkt und gedemütigt schon. Und bestraft ebenfalls. Ich finde das sollte reichen. Und obendrein sollte der am Kopf getroffene sich für seine Beleidigung ebenfalls entschuldigen. Der Gerechtigkeit halber.

Ich empfinde es ehrlich gesagt als Zumutung was manche – sich selbst als Fans bezeichnende – Leute sich herausnehmen. Dass man mit dem Verlauf eines Spiels nicht einverstanden ist, ist klar. Abgesehen davon, dass hierzu zwei Mannschaften gehören und wenn eine sich einfach nur in der eigenen Hälfte verbarrikadiert, dann kann von Spiel nicht wirklich die Rede sein. Aber darum geht´s gar nicht. Nur weil ich mir ein Ticket für ein Fussballspiel gekauft habe, gibt mir das nicht das Recht, ein bestimmtes Ergebnis einzufordern. Eine Garantie für ein gutes Spiel gibt es nicht. Genausowenig wie es für die Spieler eine Garantie auf unterstützende und immer positiv gestimmte Fans gibt. Ich würde niemals anfangen „meine Mannschaft“ auszupfeifen oder gar mit Schimpfworten zu bewerfen. Entweder ich steh´ dahinter oder ich bleibe weg. Solche „Fans“ braucht kein Mensch (und kein Verein). In diesem Fall hat die Flasche dann halt ihresgleichen getroffen…

So, das musste jetzt mal raus. Habe fertig! :grummel:

Generalprobe…

…gelungen! Heute war ich mit dem Kindi den Wochenendeinkauf erledigen und habe – nach kurzer telefonischer Rücksprache mit meiner Kundin – beschlossen, es morgen mal wieder mit Arbeiten zu versuchen. Nachgefragt habe ich deshalb weil ich nicht gerne jemanden anstecken möchte, bzw. zumindest die Möglichkeit offen lassen wollte, das Risiko selbst abzuwägen. Sie wird mit ihren Kindern gleich losgehen wenn ich komme und so ist das Thema Ansteckung also keins. Ich freu mich drauf – tagelang zu Hause zu sein ohne wirklich was tun zu können ist irgendwie öde. Ich bin gerne zu Hause, keine Frage, und ich genieße es am Wochenende sehr. Aber so war es jetzt echt frustrierend. Mal sehen wie es morgen dann geht. Ich bekomme immer noch schlecht Luft, rassle und wache nachts stündlich von Hustenkrämpfen auf. Naja, wird schon werden…

Eigentlich hatte ich mich heute auf einen HSV-Fussballabend eingestellt und muss nun feststellen, dass im TV die beiden anderen Europa-League-Spiele mit „deutscher Beteiligung“ gezeigt werden. Gemeinheit! Dann muss halt wieder der Live-Ticker herhalten während ich im TV zuschauen werde, wie die Fische untergehen… :greenhsv:

Ach ja, und der Frühling hat es tatsächlich heute bis nach Hamburg geschafft! Wir hatten hier sonnige 16 °C! Soll wohl nicht sonnig bleiben über´s Wochenende, aber was soll´s. Hauptsache frostfrei. Und das ganze pünktlich zum Frühlingsanfang. Das nenn´ ich doch mal Timing…  :supi:

Jetzt werd´ ich mal in den Keller flitzen und ein Menü aus Resten von gestern und vorgestern zusammenstellen, einen Salat dazu machen und anschließend mit einer großen Kanne Tee den Feierabend genießen. :kochen:

Mission erfüllt!

– Wir haben heute  in der Stadt noch schicke und praktische Winterstiefel für Schatzi gefunden

– Ruud van Nistelrooy hat das getan was alle von ihm erwartet haben. Er wurde eingewechselt und hat innerhalb von 90 Sekunden 2 Tore geschossen. Ich frag mich grade, was wohl passieren wird, wenn der Mann in Zukunft von Anfang an mitspielt… :greenapplaud:

– Dank dem 3:1-Sieg vom HSV in Stuttgart erkläre ich dieses Wochenende für extrem gerettet :greenhsv: